Geometrische Form stellt die Physik auf den Kopf

Gesendet von am Jul 8, 2015
Geometrische Form stellt die Physik auf den Kopf

Geometrische Form – das Amplituhedron.

„Der Urknall und die kosmologische Evolution des Universums erwuchsen aus purer Geometrie. Die neue geometrische Version der Quantenfeldtheorie könnte auch bei der Suche nach einer Theorie zur Quantengravitation helfen, die nahtlos Makrokosmos und Mikrokosmos des Universums verbindet. Bisher haben Versuche die Gravitation in die Gesetze der Physik mit einzubinden in sinnwidrigen Unendlichkeiten oder tiefen Paradoxen geendet. Das Amplituhedron, oder ein ähnliches geometrische Objekt, könnte bei der Auflösung zweier in der Physik tief verankerter Prinzipien helfen: Lokalität und Unitarität. Das Amplituhedron selbst beschreibt die Gravitation nicht, aber Arkani-Hamed und seine Mitarbeiter glauben, dass es ein verwandtes geometrische Objekt gibt, das genau das könnte.“ Wissenschaftler sagen uns, dass aufgrund des Impulserhaltungssatzes dann dort keinerlei Energie vorhanden sein sollte, aber je weiter man in den Quantenraum hereinzoomt, desto mehr Energie findet man. Wenn wir daher noch weiter gehen, dann sollte die Energiemenge riesig sein und das ist sie auch. Darum ist die so genannte „Freie Energie“ mehr als nur möglich. Wissenschaftler haben unlängst theoretisiert, dass das Universum aus einer Singularität oder einzelnen Geometrie beschaffen ist, dem Amplituhedron, aus dem alles abgeleitet werden kann. Aufgrund jüngster Durchbrüche in der Forschung sagen diese Wissenschaftler, dass sie alle Interaktionen innerhalb von sieben Permutationen aus dieser primären Geometrie ableiten können.

Wenn Dinge auf 0 Grad Kelvin (-273°C) abgekühlt werden, dann nimmt die Bewegung der Teilchen ab bis hin zum absoluten Stillstand, dem so genannten „absoluten Nullpunkt“. Die Bewegungsenergie wird in eine gewaltige Menge potentieller Energie umgewandelt. Eine Kaffeetasse voll Raum hat genug potentieller Energie um alle Ozeane der Welt in einem einzigen Moment zu verdunsten.

Der Tesserakt der Quantenphysiker

Forscher haben eine geometrische Form gefunden, die die Physik umwälzen könnte. Ein mehrdimensionales geometrisches Objekt ist gerade unter Quantenphysikern in aller Munde: das Amplituhedron. Es vereinfacht auf den ersten Blick das Rechnen – auf den zweiten Blick jedoch könnte es eine physikalische Revolution auslösen. Denn damit kann, ja muss man plötzlich auf zwei wesentliche Grundlagen der Physik verzichten, die Lokalität und die Unitarität. Heise TELEPOLIS

Amplituhedron May Shape the Future of Physics

This multidimensional shape can simplify certain quantum equations — and possibly also revolutionize physics. >> www.discovermagazine.com

A Jewel at the Heart of Quantum Physics

Physicists have discovered a jewel-like geometric object that dramatically simplifies calculations of particle interactions and challenges the notion that space and time are fundamental components of reality.

“This is completely new and very much simpler than anything that has been done before,” said Andrew Hodges, a mathematical physicist at Oxford University who has been following the work. www.quantamagazine.org

Teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Nachricht hinterlassen